Skimboardwahlhelfer

Bei Skimboards wachst man das Deck, um eine rutschfeste Oberfläche zu erhalten (nicht die Unterseite für bessere Gleiteigenschaften ;-)!).

Das Aufkleben von Pads ist diesem Video gut beschrieben.

Für den kostengünstigen Einstieg eignen sich die Holzboards in der zum Körpergewicht passenden Größe. Hierbei gibt es Qualitätsunterschiede: Für die preiswerteren Boards verwendet man in der Regel weiche Holzarten, so dass die Boards entsprechend flexibler sind. Für die höherwertigen Boards werden harte Holzarten (z. T. mit Glasfasern laminiert) verwendet, um eine höhere Steifheit und Robustheit zu erreichen.

Fürs Waveskimmen sind die Foamboards gemacht, die sich allerdings auch mit der Verwendung verschiedener Materialien und Materialstärken in ihrer Steifheit und Robustheit steigern.

Ben & Kempy's zeigen, für wieviel Action man schon am nächstem Teich sorgen kann!