Öffnungszeiten Mo. geschlossen Di. - Fr. 10:00 - 12:00 Uhr & 14:00 - 18:30 Uhr Sa. 10:00 - 16:00 Uhr
Filter

Windsurf Foil

Foilwindsurfen

Foils sind die Revolution im gesamtem Wassersportbereich, Wassersport lernt fliegen! Dies gilt auch und nicht zuletzt für das Foilwindsurfen.

Vorteile

  • gleiten ab 3 Bft ohne Riesenmaterial gewichtsunabhängig /Foils heben auch 100 kg. "Brocken" mühelos aus dem Wasser
  • völlig neues schwere- und lautloses faszinierendes Fahrgefühl, das süchtig macht (wahrscheinlich vergleichbar mit dem erstem Gleiten auf einem konventionellen Windsurfboard)
  • sehr zugänglich: zumindest das "einfache" Fahren/Foilen ist leicht und schnell zu erlernen   
  • neue aufregende, sportliche Herausforderung: alles, was auf dem Windsurfboard möglich ist, ist auch auf dem Foilwindsurfboard möglich (siehe z. B. Balz Müller auf You Tube)
  • auch kleine, böige und mit vergleichsweise wenig Wind versorgte Reviere, die fürs Windsurfen eher grenzwertig sind, können fürs Foilen aufgrund des extrem frühen Gleitens und des überragenden Durchgleitens  sehr gut geeignet sein.     

    Du willst mehr und öfter aufs Wasser, gleiten und nicht bei 3 Beaufort blöd am Strand stehen? Dann probiere das Foilwindsurfen aus!

    Die Nachteile seien nicht verschwiegen:

  • Windsurffoil und Windsurffoilboard sind nicht billig (Hybridboards taugen auf Dauer nicht...) 

  • die Ausrüstung ist zusammengebaut sperrig und schwer. Baut man jedes Mal auf und auseinander, ist der Auf- und Abbau aufwendiger

  • auch fürs Foilwindsurfen gilt: ohne Fleiß keinen Preis! Um das frühe Gleitpotential voll auszuschöpfen, ist aktives Anpumpen mit Segel und Board + Foil notwendig, um aufs Foil zu kommen  

  • zusätzliche Anforderungen ans Revier: ausreichende Wassertiefe und kein Seegras im nennenswertem Umfang  

    Windsurffoilmaterial
    Gefühlte 90% der Windsurfer surfen am liebsten in Stehrevieren, in unserer Region gibt es hierzu auch wenig Alternativen, bevorzugte Windsurfspots sind Dümmer See, Steinhuder Meer, Veluwemeer und Ijsselmeer, alles Stehreviere...
    Auch in diesen Revieren kann man am richtigem Ort und zur richtigen Zeit gut sehr Windfoilen, nur die Länge des Foilmasts ist durch die Wassertiefe limitiert. Löblich hervorzuheben ist an dieser Stelle Slingshot, die auch für Stehreviere taugliche Foilmasten anbieten. Windsurffoilboards sind aus vielen guten Gründen wesentlicher kompakter und im Bugbereich erheblich voluminöser als Windsurfboards, Foilhybridboards kaufen ist deswegen sparen am falschem Ende.   
  • Seite 1 von 1
    Artikel 1 - 9 von 9

    Fanatic Hydro Foil WS Flow Foil H9 Combo 2.0 (Deept...
    Slingshot Hover Glide FWIND Foil 2019 Windsurf 46 cm
    Slingshot Hover Glide FWIND Foil 2019 Windsurf 61CM
    Slingshot Hover Glide FWIND Foil 2019 Windsurf 71CM
    Slingshot Hover Glide FWIND Foil 2019 Windsurf 90CM
    Slingshot Dialer Foil Board Windsurf 2019
    Neilpryde RS Flight Alu Hydro Foil
    Neilpryde RS Flight F4 Carbon Hydro Foil
    BIC Techno Wind Foil 2019

    BIC Techno Wind Foil 2019

    1.399,00 € *

    Hiervon häufig gesucht

    Windsurf Foil

    Foilwindsurfen

    Foils sind die Revolution im gesamtem Wassersportbereich, Wassersport lernt fliegen! Dies gilt auch und nicht zuletzt für das Foilwindsurfen.

    Vorteile

  • gleiten ab 3 Bft ohne Riesenmaterial gewichtsunabhängig /Foils heben auch 100 kg. "Brocken" mühelos aus dem Wasser
  • völlig neues schwere- und lautloses faszinierendes Fahrgefühl, das süchtig macht (wahrscheinlich vergleichbar mit dem erstem Gleiten auf einem konventionellen Windsurfboard)
  • sehr zugänglich: zumindest das "einfache" Fahren/Foilen ist leicht und schnell zu erlernen   
  • neue aufregende, sportliche Herausforderung: alles, was auf dem Windsurfboard möglich ist, ist auch auf dem Foilwindsurfboard möglich (siehe z. B. Balz Müller auf You Tube)
  • auch kleine, böige und mit vergleichsweise wenig Wind versorgte Reviere, die fürs Windsurfen eher grenzwertig sind, können fürs Foilen aufgrund des extrem frühen Gleitens und des überragenden Durchgleitens  sehr gut geeignet sein.     

    Du willst mehr und öfter aufs Wasser, gleiten und nicht bei 3 Beaufort blöd am Strand stehen? Dann probiere das Foilwindsurfen aus!

    Die Nachteile seien nicht verschwiegen:

  • Windsurffoil und Windsurffoilboard sind nicht billig (Hybridboards taugen auf Dauer nicht...) 

  • die Ausrüstung ist zusammengebaut sperrig und schwer. Baut man jedes Mal auf und auseinander, ist der Auf- und Abbau aufwendiger

  • auch fürs Foilwindsurfen gilt: ohne Fleiß keinen Preis! Um das frühe Gleitpotential voll auszuschöpfen, ist aktives Anpumpen mit Segel und Board + Foil notwendig, um aufs Foil zu kommen  

  • zusätzliche Anforderungen ans Revier: ausreichende Wassertiefe und kein Seegras im nennenswertem Umfang  

    Windsurffoilmaterial
    Gefühlte 90% der Windsurfer surfen am liebsten in Stehrevieren, in unserer Region gibt es hierzu auch wenig Alternativen, bevorzugte Windsurfspots sind Dümmer See, Steinhuder Meer, Veluwemeer und Ijsselmeer, alles Stehreviere...
    Auch in diesen Revieren kann man am richtigem Ort und zur richtigen Zeit gut sehr Windfoilen, nur die Länge des Foilmasts ist durch die Wassertiefe limitiert. Löblich hervorzuheben ist an dieser Stelle Slingshot, die auch für Stehreviere taugliche Foilmasten anbieten. Windsurffoilboards sind aus vielen guten Gründen wesentlicher kompakter und im Bugbereich erheblich voluminöser als Windsurfboards, Foilhybridboards kaufen ist deswegen sparen am falschem Ende.